Wir hoffen, Sie im neuen Jahr wieder begrüssen zu können

Bleiben Sie gesund!

2014-10-15 aktuelles jerusalem-workshop 02Practicing Love of God: Comparing Women's and Men's Practice in Medieval Saxony
Workshop im Kloster Brunshausen
Mittwoch 15. bis Sonntag 19. Oktober 2014

Seit Anfang 2013 hat das Seminar für Mittlere und neuere Geschichte der Georg-August-Universität Göttingen ein für drei Jahre angesetztes Forschungsprojekt mit der Hebrew University Jerusalem mit dem "Titel Practicing Love of God: Comparing Women's and Men's Practice in Medieval Saxony" aufgenommen.
Das Kooperationsprojekt beschäftigt sich mit den Beziehungen zwischen Sachsen und dem Heiligen Land im Mittelalter. Historiker und Kunsthistoriker aus Jerusalem und Göttingen untersuchen die Frömmigkeitspraktiken der sächsischen Nonnen und Mönche rund um die Passion Christi, das Wallfahrtswesen und deren Beziehung zum heiligen Geschehen und zum Heiligen Land zu untersuchen. In dem Projekt sollen Texte und Primärquellen aller Art mit bildlichen Darstellungen zusammen untersucht werden und speziell auf ihre Relevanz für die Geschlechterverhältnisse und die Performanz befragt werden. Eine solche Untersuchung wird eine umfassende Studie der Praktiken der Nonnen und Mönche in Sachsen ermöglichen und die Basis schaffen für vergleichende Untersuchungen zu den Geschlechterverhältnissen und zu den Regionen.
Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Nach zwei Workshops in Jerusalem und einem weiteren im Kloster Wienhausen fand unter der Leitung von Prof. Dr. Hedwig Röckelein der 4. Workshop des Projektes im Kloster Brunshausen statt. Zu den Teilnehmern des Workshops zählte auch Dr. Christian Popp (Akademie der Wissenschaften zu Göttingen Germania Sacra), der in seinem Beitrag „Ein Brustkreuz im Altarsepulcrum? Das Gandersheimer Pectorale im Licht der schriftlichen und materiellen Überlieferung des Stifts" ein heute in Braunschweig befindliches Brustkreuz aus Gandersheim behandelte.
Programm des Workshops in Brunshausen

Teilnehmer des Projekts

2014-10-15 aktuelles jerusalem-workshop 03

Prof. Dr. Hedwig Röckelein (Göttingen), Mai-Britt Wiechmann (Göttingen), Katharina Knesia (Göttingen), Lotem Pinchover, M.A. (Jerusalem), Alexander Winnefeld, M.A. (Göttingen), Annika Hilleke, B.A. (Göttingen), Dr. Galit Noga-Banai (Jerusalem), Robin Volkmar (Göttingen), nicht im Bild: Timo Kirschberger, M.A. (Göttingen)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.