Öffentliche Führungen durch das Kloster Brunshausen

samstags und sonntags um 14.00 Uhr

2014-10-22 Heilmann Heiltum 03Aus Heiltum wird Geschichte
Der Gandersheimer Kirchenschatz in nachreformatorischer Zeit

Birgit Heilmann
Studien zum Frauenstift Gandersheim und seinen Eigenklöstern, Band 1
Verlag Schnell + Steiner
Regensburg 2009
ISBN: 978-3-7954-2169-4
49,90 EUR

Obwohl 1568 im niedersächsischen Kanonissenstift Gandersheim die Reformation eingeführt wurde, trennten sich die Stiftsdamen nicht von ihrem Kirchenschatz. Dieses unerwartete Verhalten wirft Fragen auf: Warum bewahrten die Stiftsdamen die religiösen Objekte aus mittelalterlicher Zeit? Wurden diese mit neuen Bedeutungen aufgeladen oder erhielten sie andere Funktionen?
Der Band eröffnet die Reihe „Studien zum Frauenstift Gandersheim und seinen Eigenklöstern". Das Frauenstift Gandersheim kann auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurückblicken. Seine Blüte entfaltete es unter der Königsherrschaft der Ottonen und während der Barockzeit. In der Schriftenreihe werden neue Forschungen und bislang unveröffentlichte Quellen zur Geschichte Liturgie, Kunst und Archäologie des Frauenstiftes Gandersheim und seiner Eigenklöster Brunshausen und Clus publiziert.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen